Best Joomla Template by Web Design

Ratgeber

Medizinische Fachbegriffe dieser Website von A-Z

AICD-Kontrollen
Automatisch implantierbare Cardioverter
sog. " Defi-Kontrollen "
Antitachykarde Schrittmacher
Arterieller Doppler Doppelverschlußdruck der Arm- und Beingefäße
Blutfluß wird mit der Dopplermethode in den genannten Gefäßen dargestellt.
Ballondilatation Aufweitung von Gefäßverengungen
Belastungs-EKG Ergometrie Untersuchung mit einem speziellen Fahrrad ( Ergometer )
Bradykardie langsame Rhythmusstörungen
Defibrillator Gerät zur Therapie von Herzrhythmusstörungen
Duplexsonographie Darstellung der Blutgefäße mittels Ultraschall
Echokardiographie Darstellung des Herzens mittels Ultraschall
EKG = Elektrokardiogramm Aufzeichnung der Herzstromkurve , kann wichtige Hinweise auf Herzkrankheiten geben. Herzrhythmusstörungen werden erfaßt, wenn sie zum Zeitpunkt der Registrierung bestehen. Herzinfarkt und Infarktnarben werden erkannt. Zeichen von Druck- oder Volumenüberlastungen des Herzens kommen zum Vorschein.
Event-Rekorder Ereignis - Rekorder / besondere Form des Langzeit-EKG
Farbcodierte Duplexsonographie Farbdarstellung der Gefäße und Blutflüsse mit Ultraschalltechnik
Farbduplex Doppler Untersuchungen (pw-, cw-, Farbduplex) der hirnversorgenden und peripheren Arterien und Venen
Kardio - CT Herz-Computertomographie, neues CT-Verfahren.
Ermöglicht die Herzkranzgefäße des schlagenden Herzens sichtbar zu machen
Koronarstenose Herzgefäßeinengung
Linksherz-Katheter Grosser Herzkatheter - Untersuchung der linken Herzkammer und der Herzkranzgefäße
Myokard Herzmuskel
Myokardszintigramm Messung der Herzmuskeldurchblutung
PTCA Perkutane Transluminale Coronare Angioplastie
Verfahren zur Erweiterung verengter Herzkranzgefäße
Rechtsherz-Katheter Kleiner Herzkatheter - Untersuchung der rechten Vorkammer und des rechten Ventrikels (Herzkammer)
Stent-Implantation Einbringung einer Gefäßstütze
Stressechokardiographie Belastungs-EKG, unter Stressbedingungen kann in Echtzeit die Herzfunktion erfasst werden
Tachykardie Schnelle Rhythmusstörung
TEE
Transösophagiale Echocardiographie
Oesophagus-(Schluck)-Echokardiographie (=TEE)
Durch Einführen einer dünnen Ultraschallsonde in die Speiseröhre können bestimmte Abschnitte des Herzens noch deutlicher dargestellt werden.
transösophageal von der Speiseröhre aus
transthorakal durch die Brustwand hindurch
Ventrikel Herzkammer
   
   
   
Quelle: www.morbus-hodgkin.de